Kontakt:

Gärtnermeister Stefan Meyer

Palmpohler Allee 5 | 49685 Bühren
Tel. (0 44 47) 6 02 | Fax 96 98 68
Mobil (0172) 5 90 33 54

E-Mail: gm.stefan.meyer@t-online.de

Suche ...

  • 1
  • 2
  • 3
Prev Next

Pflegetipp für Balkonpflanzen

Pflegetipp für Balkonpflanzen

Unsere Qualitäts-Sommerblumen werden immer in großen Töpfen und unsererSpezialerde herangezogen.Durch einen frühen Beginn der Kultur und mehrfaches Stutzen erreichen wir besonders gut verzweigte und kräftige Pflanzen. Durch diese  Maßnahmen erreichen...

Weiterlesen...

Häufige Fragen

Häufige Fragen

An dieser Stelle veröffentlichen wir Ihre Fragen und natürlich auch unsere Antworten aus der Kundenberatung. Möchten Sie ebenfalls einen kompetenten Tipp Gärtnermeister? Dann schauen Sie doch mal bei uns rein!

Weiterlesen...

Geschenkideen

Geschenkideen

Schenken macht Freude, und beschenkt werden erst recht. Schön ist es, wenn das Geschenk auch genau diesen Zweck erfüllt. Bei uns finden Sie eine Reihe an tollen Geschenkideen: Wie wäre es...

Weiterlesen...

Häufige Fragen

Häufige FragenAn dieser Stelle veröffentlichen wir Ihre Fragen und natürlich auch unsere Antworten aus der Kundenberatung.
Möchten Sie ebenfalls einen kompetenten Tipp Gärtnermeister?

Dann schauen Sie doch mal bei uns rein!

Wie dünge ich meine Formgehölze?

Wie dünge ich meine Formgehölze?

Formgehölze müssen regelmäßig gedüngt werden, da durch den Schnitt dem natürlichen Kreislauf Nährstoffe entzogen werden. Wir emphelen falls Ihre Gehölze in den Gartenboden ausgepflanzt sind, zwiemal pro Jahr  mit dem bei uns erhältlichen Naturdünger Oscorna-Animalin ( 120 Gramm pro Quadratmeter ) zu düngen. Formgehölze in Gefäßen sollten Sie von Mai bis August alle 14 Tage mit unserem Flüßigdünger, 0,75 prozentig ( 7,5 Gramm auf 10 Liter Wasser ) nachdüngen.  

Wie soll ich meine Sommerblumen düngen?

Wie soll ich meine Sommerblumen düngen?

Sommerblumen blühen bei der richtigen Düngung den ganzen Sommer gut durch. Bei Verwendung unserer Spezialerde sollten Sie ca. 4 Wochen nach dem Pflanzen mit unserem Spezialdünger nachdüngen. Die Anwendung ist ganz einfach: Geben Sie einen Meßlöffel ( 15 Gramm ) in eine 10 Liter Gießkanne und füllen Sie diese jetzt mit 10 Litern Wasser. So entsteht eine 0,15 prozentige Düngelösung. Hiermit gießen Sie Ihre Sommerblumen 2 mal pro Woche. Achten Sie bitte darauf, dass die Erde vor der Düngung nicht zu trocken ist. Gießen Sie um Verbrennungen zu vermeiden am besten  morgens oder abends, über die Erde und nicht über das Blattwerk.

Welche Erde nehme ich am besten für meine Geranien?

Welche Erde nehme ich am besten für meine Geranien?

Zum Einpflanzen oder Umtopfen verwenden Sie bitte nie alte und verbrauchte Erde. Wir empfehlen unsere Spezialerde nach hauseigenem Rezept. Sie besteht aus ausgewählten Rohstoffen und wurden in den letzten Jahren immer weiter verbessert. 

Ist Sommerheide auch winterhart?

Ist Sommerheide auch winterhart?

Sommerheide (bot. Caluna vulgaris) ist eine winterharte Gartenpflanze. Sie sollten aber bei einer Gefäßbepflanzung mit Sommerheide bedenken, dass es zu Schäden durch Frosttrocknis kommen kann. Daher solte man Heide und auch immergrüne Pflanzen an frostfreien Tagen gießen. So können Schäden eingedämmt werden.

Ab wann können Sommerblumen draußen gepflanzt werden?

Ab wann können Sommerblumen draußen gepflanzt werden?

Mit der Pflanzung von Sommerblumen kann an den ersten warmen April Tagen begonnen werden. Zu diesem Zeitpunkt sollten allerdings nur geschützte Standorte in der Nähe von Gebäuden oder unter Überdachungen gewählt werden. Immer wieder gibt es im April und sogar bis Mitte Mai starke Nachtfröste. Während solcher kalten Nächte sollten Sommerblumen abgedeckt oder sogar in frostfreie Räume gebracht werden. Als goldene Regel gilt es mit der Pflanzung, im Freiland bis nach den Eisheiligen ( 12.-15.Mai ) zu warten. Auch nach mitte Mai sollte der Wetterbericht beobachtet werden, Denn in ungünstigen Lagen kann es in Norddeutschland noch bis Anfang Juni zu Spätfrösten kommen. An dieser Stelle möchte ich Ihnen unseren Bepflanzungsservice empfehlen. 

Soll ich auch im Winter meinen Buxus im Kübel gießen?

Soll ich auch im Winter meinen Buxus im Kübel gießen?

Buxus Pflanzen in Gefäßen müssen auch im Winter regelmäßig gegossen werden. Häufig kommt es bei immergünen Pflanzen, wozu auch Buxus sempevirens gehört zu Trockenschäden. Große und besonders dichte Pflanzen bilden ein Dach über dem Gefäß und leiten den meisten Niederschlag ab, so gelangt nur wenig Wasser in den Wurzelbereich der Pflanze. Die Wassermenge welche gegeben werden sollte ist stark vom Standort, der Pflanzengröße und von der Witterung abhängig. Auf jeden Fall benötigen immergrüne Pflanzen bei winterlichen Hochdrucklagen, mit Winden aus östlichen Richtungen, viel mehr Wasser als bei milderem Wetter. Beim gießen der Pflanzen sollten Sie natürlich wie auch in der übrigen Jahreszeit unbedingt das Entstehen von Staunässe vermeiden. Durch starke Fröst könnte es zum Platzen der Gefäße führen.

Wie dünge ich meine Gartenpflanzen?

Wie dünge ich meine Gartenpflanzen?

Zur Düngung Ihrer Gartenpflanzen empfehlen wir Ihnen zweimal während des Hauptwachstums,  den organischen Dünger Oscorna Animaliin (100 bis 150 Gramm je Qudratmeter) auszubringen. Nach der Anwendung sollte der Dünger in die oberste Bodenschicht eingerarbeitet werden. 

Sind Pflanzen aus dem Baumarkt wirklich schlechter?

Sind Pflanzen aus dem Baumarkt wirklich schlechter?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Pflanzen aus dem Baumarkt meist nicht die gleiche Qualität wie Pflanzen direkt vom Gärtner haben. Der Pflanzenkauf ist Vertrauenssache. Vorteilhaft ist wenn Fachpersonal für Beratung und Empfehlung zur Verfügung steht. Gewährleistet wird dieses in Endverkaufsgärtnereien wo die Pflanzen auch tatsächlich angezogen werden. Insbesondere Lockangebote von vielen Discountern oder Baumärkten, sind kritisch zu prüfen. Es handelt sich hierbei häufig um überlagerte Ware, die aus Mangel an Fachpersonal, durch ungenügende Pflege oder ungeeignete Angebotsräumen in einenem traurigen Zustand angeboten wird. Häufig stehen die Pflanzen dort vor den Türen in voller Sonne und dem Wind ausgesetzt, oder sie werden in dunklen Räumen angeboten. Dieser Hinweis darf natürlich nicht verallgemeinert werden.

Als Gärtnermeister weiß ich das meine Kunden ein Recht auf absolute Spitzenqualität haben. Aus diesem Grund produziern wir mit mehreren Secklingen in großen Töpfen und ausschließlich in unserer Spezialerde nach eigenem Rezept.

Wie beschneidet man Stammrosen?

Wie beschneidet man Stammrosen?

Beim Beschneiden von Stammrosen sollten Sie im Herbst alle dünnen und alle Triebe die nach innen wachsen entfernen, ebenso werden alle trockennen Triebspitzen entfermt. Die restlichen guten Treibe kräftig zurückschneiden und dabei auf eine harmonische Kronenform achten.